Freigehege


Einrichtung eines offenen Zimmergeheges (kein Terrarium)
(
für die ersten paar Wochen der Jungtiere oder Notfallhaltung)

 


Das offene Zimmergehege sollte folgendes beinhalten:

 

Der Boden:

Sollte aus Gartenerde mit Sandgemisch sein. Wichtig, vorallem für die Jungtiere ist es, den Boden immer feucht zu halten (nicht nass!).


Steine:

Schildkröten mögen es warm, daher Sandsteine da sie wärme gut speichern.
Schlafplatz: Kleines Häuschen oder Laubhaufen (nur Eiche oder Buchenlaub), Moos,...


Licht:

Wenn eine Schildkröte aktiv sein soll, benötigt sie die richtige Temperatur und
das richtige Licht. Z.B. UV-Strahler.


Futter/Trinken:

Sollte sich immer auf der gleichen Stelle befinden. Das Wasser sollte mehrmals täglich gewechselt werden.

 

 

 

Freilandgehege:

 

Die Haltung im Zimmer ist vorübergehend nur für Jungtiere z.B. Nachwuchs gedacht. Sobald wie möglich sollte man die Schildkröte in einem Freilandgehege mit einem Gewächshaus halten. Zur Umrandung kommt es öfters zu Meinungsverschiedenheiten. Holzpalisaden, Steinmauern, Volierendraht wären eine Möglichkeit. Als Schlafplatz oder auch für kältere Tagen wäre ein Gewächshaus/Frühbeet mit entsprechender Technik sinnvoll. Auch auf tierische Einbrecher ist zu achten. Gefahren sind Vögel, Katzen, Mäuse, Ratten, Marder, ... usw. Dies verhindert man durch komplette Einzäumung des Geheges (von oben und unten).

 

Schildkröten bleiben trotz Haltung und Nachzucht in menschlicher Obhut immer Wildtiere, die sich in keiner Weise an unser Klima und die Gegebenheiten anpassen können. Wir müssen den Tieren ein möglichst artgerechtes und vor allem naturnahes Leben ermöglichen, indem wir uns den natürlichen Lebensraum ganz einfach als Vorbild nehmen!

Freilandgehege- mit Holzpalisaden
Freilandgehege- mit Holzpalisaden

Eine möglichst artgerechte Haltung kann nur in einem Freilandgehege stattfinden, weil die Tiere eine gut strukturierte und großflächig angelegte Umgebung benötigen und einige wichtige Besonderheiten nur im Freien stattfinden können.

Des Weiteren brauchen die Tiere die UV-B-Strahlung der echten Sonne um gesund aufzuwachsen bzw. gesund zu bleiben. Denn Landschildkröten benötigen UV-B-Strahlung um das lebenswichtige Vitamin-D3 bilden zu können, welches die Einlagerung von Calcium in Panzer- und Knochengewebe ermöglicht.

Außerdem beugt die Sonne im Allgemeinen Erkrankungen vor und sorgt für das Wohlbefinden der Tiere - und dies ist bei uns Menschen nicht anders!

 

Da in unseren Breitengraden kein mediterranes Klima herrscht, sondern die Temperaturen und Sonnenstunden wesentlich geringer ausfallen sowie vermehrt Regentage auftreten, müssen wir als verantwortungsvolle Halter die Temperaturen erhöhen sowie den Sommer langanhaltender und intensiver gestalten und damit auch die Aktivphase der Schildkröten verlängern. Dies ermöglicht man z.B. mit Wärmelampe im Frühbeet oder in einem Gewächshaus.

So kann man auch an regnerischen Tagen seiner Schildkröte ein Platz im warmen schenken.

 

Man muss sich außerdem darüber im Klaren sein, dass eine Gruppe wesentlich mehr Platz braucht als eine einzelne Schildkröte, denn die Tiere müssen sich jederzeit aus dem Weg gehen können, um Stressreaktionen zu vermeiden.

Nachts sollte man darauf achten, dass die Temperatur im Schlafhäusschen (falls vorhanden) nicht unter 12°C sinkt.

Dafür gibt es auch kleine technische Hilfsmitteln, wie z.B. Thermotimer und sonstige. Aber auch an die Hitze ist zu denken, die schnell in einem Frühbeet entstehen. Es kann z.B. ein automatischer Frübeetöffner installiert werden, welcher bei zu großer Wärme automatisch den Deckel des Schildkrötendomizils öffnet, um eine Überhitzung der Tiere zu vermeiden.

Der Bodengrund im Terrarium und im Frühbeet sollte stets mit Wasser etwas angefeuchtet bzw. besprüht werden. Bei zur trockener Haltung kann es u.a. verstärkt zur Höckerbildung am Schildkrötenpanzer kommen. Auch anderen Krankheiten können dadurch entstehen.

Frühbeet (von innen) mit Wärmelampen für die kalten Tage
Frühbeet (von innen) mit Wärmelampen für die kalten Tage
Luxus-Frühbeet mit Deckelheizung im Schlafhaus, Wärmelampen (z.B.Osram Ultra Vita Lux, Ellsteinstrahler),Thermotimer, Frühbeetöffner, Schutznetz gegen Vögel;...
Luxus-Frühbeet mit Deckelheizung im Schlafhaus, Wärmelampen (z.B.Osram Ultra Vita Lux, Ellsteinstrahler),Thermotimer, Frühbeetöffner, Schutznetz gegen Vögel;...